MEDITIA DIAGNOSTIK THERAPIEN HRV-TRAINING
Stress- und Belastungsanalyse

Vor BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapien werden Stresstests durchgeführt. Diese dienen der Beurteilung individueller belastungsbedingter Reaktionsweisen und der Aufklärung über Therapie und Training, sowie der Erfolgskontrolle. Die daraus resultierenden individuellen Stressprofile beantworten u. a. folgende wichtige Fragen:

  • Welches Körpersystem reagiert am stärksten auf psychischen Stress?
  • Welche Stressoren erzeugen die größte physiologische Reaktion?
  • Welche BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapien und -Trainingsprogramme sind daher zur Prävention, Behandlung oder Leistungssteigerung erforderlich?

Bei dieser physiologischen Basisdiagnostik werden vegetative und erregungsbedingte Störungen, sowie verspannungsbedingte Störungen des Ruhe- und Belastungsverhaltens, untersucht. Gemessen werden:

  • Atmung: Atemtiefe- und Atemrhythmik, respiratorische Sinusarrhythmie (RSA)
  • Muskelspannung (EMG)
  • Pulsfrequenz
  • Blutdruck
  • Herzratenvariabilität (EKG)
  • periphere Durchblutung
  • periphere Temperatur
  • Hautleitwert: Schweißdrüsenaktivität
  • Hautdurchblutung
  • Hirnaktivität (EEG)

Anschließend werden körperliche Belastungsreaktionen, die ansonsten unsichtbar ablaufen und darum der willentlichen Beeinflussung unzugänglich sind, sichtbar gemacht und diagnostiziert. Darauf aufbauend werden individuelle Therapie- und Trainingsprogramme erstellt, die darauf abzielen, genau diese Körperfunktionen willentlich zu steuern.


 

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss
(c) 2008 MEDITIA Information - Kommunikation - Interaktion, All rights reserved