MEDITIA DIAGNOSTIK THERAPIEN HRV-TRAINING
Zähneknirschen stoppen!

Bruxismus als nicht-funktionales Knirschen und Mahlen mit den Zähnen ist meist Ursache von Kaugelenks- und Gesichtsschmerz und kann auch an der Entstehung von Tinnitus beteiligt sein. Durch eine Fehlbeanspruchung des Kausystems sind Abnützungserscheinungen der Zähne, Zahnfleischschwund und andere dauerhafte Veränderungen der Zahn- und Gefäßstruktur möglich.

Bei BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapie und -Training wird, bei gleichzeitigen physiologischen Messungen, die Sie auf einem Bildschirm mitverfolgen können, zunächst die allgemeine Entspannungsfähigkeit des M. Frontalis (Stirnmuskel) trainiert. Ist diese Fähigkeit gefestigt beginnt das präzise Training der diskriminativen Muskelwahrnehmung durch Trainieren unterschiedlicher EMG-Spannungsniveaus des M. Masseter. Vor allem bei Bruxismus mit Zahnschädigung wird diese Therapieform zum Aufbau einer konditionierten, reaktiven Hemmung angewandt und mit einem weiteren Training der Anspannung und Entspannung des M. Masseter (Kaumuskel) intensiviert.

BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapie und -Training sind solange erforderlich, bis Sie Ihre Muskelspannung selbstständig reduzierend steuern können.


 

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss
(c) 2008 MEDITIA Information - Kommunikation - Interaktion, All rights reserved