MEDITIA DIAGNOSTIK THERAPIEN HRV-TRAINING
Migräneanfällen gegensteuern!

Bei Migräneanfällen kommt es zu einer Erweiterung der Blutgefäße im Kopf, zB der Schläfenarterie. Als Auslösefaktoren gelten Stress, unregelmäßiger Schlaf und bestimmte Nahrungsmittel. Es wird angenommen, dass hormonelle und neuronale Systeme im Gehirn den Schmerzprozess auslösen.

Bei BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapie und -Training werden die mit Stress und Schmerz einhergehenden Körper­reaktionen sichtbar gemacht. Mit Hilfe dieses begleitenden Körper-Feedbacks lernen Sie, Migräneanfällen ent­gegen­zusteuern und sie abzufangen (Anfallskupierung).

BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapie und -Training sind solange erforderlich bis Sie alltagstaugliche Anfalls­gegenstrategien beherrschen, wie zB die Vasokonstriktion zur willentlichen Verringerung der Mehrdurchblutung der Schläfenarterie.

Die langfristige Wirksamkeit der BIO- und NEUROFEEDBACK-Therapie zur Reduktion der Schmerzintensität, Anfalls­häufigkeit und Medikamenteneinnahme ist in zahlreichen wissenschaftlichen Studien nachgewiesen (siehe Wirksamkeitsstudie BIO- und NEUROFEEDBACK).


 

Kontakt | Impressum | Haftungsausschluss
(c) 2008 MEDITIA Information - Kommunikation - Interaktion, All rights reserved